13.04.2015

Gruppensitzung

FDP sieht akuten Handlungsbedarf beim Radweg zwischen Großenkneten und Sage (NWZ vom 27.10.18, geschrieben von Ulrich Suttka) >
< https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/bildung/ahlhorn-bau-mehr-raeume-fuer-mehr-kinder-entstehen(NWZ vom 8.06.18, geschrieben von Chelsy Haß)

FDP sieht Handlungsbedarf bei einigen Bushäuschen (NWZ OL-Land vom 22.10.18, geschrieben von Nathalie Langer)

Das kleine Häuschen an der Haltestelle am Schlotweg in Hengstlage ähnelt eher einem Verschlag als einem Buswartehaus. Dass ein Schulkind in diesem blickdichten, kaum beleuchtetem Unterstand warten soll, ist nur schwer vorstellbar.   Deshalb hat die FDP-Fraktion der Gemeinde Großenkneten einen Antrag gestellt, um eine Bestandsanalyse der Wartehäuschen in der Gemeine durchführen zulassen. Dabei soll geschaut werden, wie viele Buswartehäuschen generell eine Instandsetzung benötigen und wie häufig diese wirklich von den Bürgern genutzt werden.   Falls eine Instandsetzung nötig ist, fordert die FDP eine Vereinheitlichung: „Die Wartehäuser müssen einsehbar und beleuchtet sein“, so Fraktionsvorsitzende Imke Haake. „Wir sehen in diesem Bereich einen erheblichen Handlungsbedarf, da andere Wartehäuser um einiges besser instandgehalten wurden und beispielsweise verglast sind."   Im Verwaltungsentwurf sind jetzt 35 000 Euro für die Instandsetzung von Bushäuschen vorgesehen. Dabei wird ein Zuschuss in Höhe von 15 000 Euro für diese Projekte aus einem Förderprogramm erwartet.   Außerdem hat die FDP einen Antrag gestellt, um die Situation an der „Raiffeisenstraße/Hauptstraße/Am Kirchholz“ in Großenkneten zu entschärfen. „Aufgrund der baulichen Situation, beispielsweise von hohen Bordsteinkanten, kann man die Straße nur diagonal mit dem Fahrrad oder zu Fuß überqueren“, sagt Haake. Wer den geraden Weg wählen würde, finde sich auf der Mitte der Raiffeisenstraße wieder. Viele Schüler würden diese Straße passieren, um zum Bahnhof oder zur Bushaltestelle zu gelangen.   Die Verwaltung habe bereits die Möglichkeiten zur Entschärfung überprüft und Investitionskosten von 32 000 Euro veranschlagt.