< Liberale möchten Bestandsanalyse uns Aufwertung der ÖPNV-Haltestellen (vom 18.10.18)

Erhöhung der Verkehrssicherheit (Raiffeisenstraße/ Hauptstraße/ Am Kirchholz)

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, lieber Thorsten, bereits mit Antrag vom 23.06.15 hat die FDP-Fraktion auf die o.g. Gefahrenstelle hingewiesen. Beim Überqueren der „Raiffeisenstraße“ kommt es sowohl für Autofahrer als auch für Fahrradfahrer und Fußgänger -bedingt durch die örtlichen Gegebenheiten - zu unüberschaubaren und somit gefährlichen Situationen im Straßenverkehr. Durch das Entfernen der Büsche bzw. der Eiche hat sich die Sicht beim Hinausfahren aus der „Raiffeisenstraße“ grundlegend verbessert. Allerdings besteht aufgrund der aktuellen baulichen Situation (hohe Bordsteinkanten etc.) weiterhin nur die Möglichkeit die „Hauptstraße“ diagonal mit dem Fahrrad bzw. zu Fuß zu überqueren. Wählt der Verkehrsteilnehmer dagegen den geraden Weg zum Überqueren steht er mitten auf der Raiffeisenstraße. Viele Kinder und Schüler passieren die Straße, um zum Bahnhof bzw. die Bushaltestelle am Bahnhof anzufahren. Die Verwaltung hat bereits Möglichkeiten geprüft, die zur Entschärfung der Situation führen könnten. Es wurden Investitionskosten von 32 000€ veranschlagt. Im Sinne des sicheren Schulweges möchten wir erneut die Verwaltung beauftragen die Situation zu entschärfen und entsprechende finanzielle Mittel in den Haushalt 2019 einzustellen.   Mit freundlichen Grüßen, Imke Haake